Baccarat Online - Die besten Seiten für Baccarat

Baccarat ist im Online-Glücksspiel vor allem bei Spielern beliebt, die sich keine komplexen Regeln einprägen möchten und Lust haben, ein unkompliziertes Spiel zu genießen. Das Spiel eignet sich für jede Erfahrungsstufe, heutzutage muss man nicht mehr reich oder luxuriös gekleidet sein, um Baccarat spielen zu dürfen. Unser Guide verrät Ihnen die Wichtigsten Informationen rund um das beliebte Casino-Spiel: Was ist überhaupt Baccarat, wie wird es gespielt, welche Besonderheiten gibt es beim Online-Baccarat? Zudem erhalten Sie ein paar nützliche Tipps, die vor allem Anfängern zu einem erfolgreichen Spiel verhelfen.

Was ist Baccarat?

Baccarat zählt zu den ältesten und beliebtesten Glücksspielen auf der ganzen Welt. Vor allem bei Menschen mit dem nötigen Kleingeld und bei asiatischen Spielern ist es beliebt, aber auch jeder andere findet Spaß am simplen Spielprinzip. Früher musste man sich schick kleiden, Baccarat war nur der High-Class vorbehalten und wurde in einem abgeteilten Raum des Casinos gespielt, damit man sich vom anderen Klientel abgrenzen konnte.

Mittlerweile hat man aber bequem online Zugriff auf das beliebte Spiel und kann auch ohne Smoking teilnehmen. Baccarat gilt als ernst und elegant, lässt seine Spieler aber auch in lockere Stimmung verfallen und abschalten, denn komplexe Regeln oder Nebenwetten gibt es nicht.

Spielablauf beim Baccarat

Hauptziel des Baccarat-Spiels ist es, den Gewinner der Spielpartie zu erraten und eine Wette auf einen bestimmten Ausgang des Spiels zu platzieren. Eine Spielpartie kann dabei entweder per Gewinn des Spielers, des Bankiers oder mit einem Unentschieden beendet werden. Gespielt wird entweder mit einem, sechs oder acht Kartendecks, dabei erhält jeder Spieler zwei Karten. Gewinner ist derjenige, der am Ende 9 Punkte auf seinen Karten hat oder näher als der Gegenspieler an dieser Summe liegt.

Es gibt dabei verschiedene Kartenkombinationen, beispielsweise das „Naturell“. Diese Kombination setzt sich aus zwei Karten zusammen, deren Summe entweder 9 oder 8 Punkte ergibt. Jede Karte besitzt einen eigenen Wert im Baccarat, das Ass bedeutet einen Punkt, null Punkte besitzen Bube, Dame sowie König. Die Karten zwei bis neun entsprechen ihrem jeweiligen Zahlenwert. Wenn ein Spieler mehr als neun Punkte hat, werden zehn Punkte von dieser Summe abgezogen – dieser Punktewert entspricht dann der Punktesumme des Spielers. So kann nie jemand über neun Punkte erreichen.

Die Spieler werden dabei immer abwechselnd zum Dealer. Dieser gibt solange Karten, bis der Bankhalter gewinnt. Jeder Spieler bekommt zwei verdeckte Karten, welcher Spieler auf den Gewinn des Spielers gewettet hat, erhält zwei zusätzliche Karten. Anschließend wird aufgedeckt und die Summen bekannt gegeben – so wird ermittelt, wer bei seiner Wette richtiglag.

Baccarat im Online-Casino: Mini Bacarat

Je nachdem, in welchem Online-Casino Sie Platz nehmen, kann Ihnen eine beliebte Variation des Baccarat begegnen – das Mini Baccarat. Hier werden dieselben Regeln wie beim Ursprungsspiel gespielt, es gibt nur ein paar kleine Unterschiede zu beachten.

Beim Mini Baccarat gibt es nur einen Croupier anstatt zwei oder drei, wie es im echten Casino oft der Fall ist. Außerdem gibt es nur einen Tisch mit maximal sieben Spielern, an dem gespielt wird. Die Karten werden zudem unverdeckt ausgeteilt. Diese Variante des beliebten Spiels wird am häufigsten im Online-Casino gespielt und erfreut sich somit einer großen Beliebtheit bei den meisten Glücksspielern.

Tipps für Anfänger

Nie auf ein Unentschieden setzen

Das Casino hat beim Baccarat einen großen Vorteil gegenüber dem Spieler, denn dieser hat nur drei Wettmöglichkeiten. Beim Unentschieden hat das Casino einen prozentualen Vorteil von 14 Prozent, was auf 100 gewetteten Einheiten einen Verlust von 14 Einheiten bedeutet. Aus diesem Grund stellt diese Variante eine reine Geldverschwendung dar und sollte auf keinen Fall ausgewählt werden.

Immer auf die Hand des Bankers wetten

Wenn Sie auf den Bankhalter wetten, sind Ihre Gewinnchancen am größten. Dass dieser Fall eintrifft, liegt bei über 50%. Vor allem im Online-Casino sollten Sie diese Strategie wählen, da die Hand des Bankers erst nach der Hand des Spielers bestimmt wird. Der Banker weiß also, was er zu schlagen hat, bevor er sich für oder gegen eine dritte Karte entscheiden kann. Laut statistischen Werten hat der Banker also einen hohen Vorteil und gewinnt in der Regel am meisten.

Achten Sie auf Ihr Geldmanagement

Bricht man es herunter, wetten Sie beim Baccarat auf einen Münzwurf, deswegen ist das Spiel sehr risikoreich. Glück führt zu Gewinn, doch Sie können auch Pech haben. Darum sollten Sie sich immer vorab ein Limit setzen und dieses möglichst nicht überschreiten. Nach einem hohen Gewinn empfiehlt es sich, das Spiel zunächst zu beenden.